5 Gründe für einen eigenen Blog auf deiner Unternehmens-Website

5 Gründe für einen eigenen Blog auf deiner Unternehmens-Website

Du hast eine eigene Website für dein Unternehmen, aber dir fehlt der Traffic und somit auch der Umsatz? Mit einem eigenen Blog kannst du deinen Internetauftritt aufpeppen und viele Websitebesucher und dadurch auch potenzielle neue Kunden anlocken. Ja, wir wissen es gibt alleine in Deutschland hunderttausende Blogs in den unendlichen Weiten des Internets. Und die meisten Unternehmen nutzen diese eher als Dauerwerbesender und Promotionsplattform.Wir nennen dir aber fünf gute Gründe, warum ein Blog auf deiner Website ein absolutes MUSS ist.

  1. Die technische Umsetzung ist leicht

  2. Aller Anfang ist schwer – dieses Sprichwort stimmt bei der technischen Erstellung eines eigenen Blogs ausnahmsweise mal nicht. Der Großteil der Anbieter von Baukastensystemen haben bereits eine Blog-Funktion, die du mit einem Mausklick aktivieren kannst. Sofort werden dir Vorlagen für Blogbeiträge vorgeschlagen. Du musst nur noch ein für dich passendes Layout wählen und starten. Auch bei Content Management Systemen wie WordPress ist die Erstellung eines eigenen Blogs keine unlösbare Aufgabe. Wir unterstützen dich gerne bei der Erstellung eines eigenen Blogs.

    Zeitintensiver wird dagegen das Schreiben des Contents. Für diesen Teil musst du dir Freiräume schaffen, um einen Mehrwert für deine Leser zu erstellen. Inhaltsleere Texte ziehen nämlich seit Jahren keine Besucher mehr an und schaffen auch nicht das, was du mit deinem Blog eigentlich vorhast: nämlich Traffic und damit Kunden zu generieren. Deswegen solltest du dir den nächsten Grund genau durchlesen.

  3. Du baust deine eigene Marke auf

  4. Von Corporate Branding hast du bestimmt schon mal etwas gehört. Dabei geht es um die Entwicklung einer eigenen Unternehmensmarke. Dazu gehören viele Dinge. Unter anderem auch das Auftreten deiner Firma in der Öffentlichkeit und die damit verbundene Außenwirkung. Diese kannst du mit einem Blog perfekt selbst lenken und dein Image formen. Dein Content hilft dir dabei. Alleine vom Sprachstil lässt sich der Charakter eines Unternehmens erkennen. Wird der Leser geduzt oder gesiezt? Wird locker oder formell geschrieben? Es gibt einige Indikatoren, wie die Philosophie eines Unternehmens ist. Diese kannst du in deinem Blog in die Welt tragen.

  5. Du beweist dich als Experte auf deinem Gebiet

  6. Ein eigener Blog ist eine super Möglichkeit, sich als Experte auf dem Gebiet zu beweisen. In dem Segment, in dem du dein Produkt oder deine Dienstleistung offerierst, musst du dich positionieren. Und zwar als der beste Anbieter. Um das dem Website-Besucher zu zeigen und zu beweisen, kannst du dein Wissen gratis teilen. 

  7. Du generierst Traffic

  8. Wenn du Texte zu Themen verfasst, die viele Leute beschäftigen, wirst du deutlich mehr Traffic auf deine Seite bekommen. Denn die Besucher deiner Website müssen nicht explizit nach deinem Unternehmen suchen, um auf deinem Internetauftritt zu landen. Zusätzlich hast du bereits diejenigen auf deiner Seite, die auch deine Zielgruppe darstellen. Sie interessieren sich nämlich für den Sektor, in dem du dein Produkt oder deine Dienstleistung anbietest. So hast du im Endeffekt nicht nur mehr Traffic, sondern bereits gefilterten Traffic auf deiner Internetpräsenz. Übrigens verbessern viele Klicks auf deine Website auch deine SEO-Rankings. Aber dazu mehr im nächsten Abschnitt.

    trafiicc

    https://pixabay.com/de/vectors/schnittstelle-internet-programm-3614766/

  9. Du rankst besser in den Ergebnissen der Suchmaschinen

  10. Dir dürfte bereits klar sein, wie wichtig die Suchmaschinenplatzierung für dein Unternehmen im Jahr 2021 ist. Das Internet ist im Zeitalter der Digitalisierung der wichtigste Anlaufpunkt für neue Kunden. Wirst du bei den Suchmaschinen schlecht gerankt, sieht keiner deine Website und damit auch nicht dein Unternehmen. Mit einem eigenen Blog leistest du einen großen Anteil daran, deine Website sichtbar zu machen.

    Seit Jahren geht der Trend bei der Suchmaschinenoptimierung weg von Keyword-gefütterten Texten hin zu hochwertigem Content. Warum das so ist? Weil gerade Google seinen Nutzern nur die relevantesten und besten Ergebnisse anzeigen möchte. Minderwertiger oder Duplicate Content wird mit einem Sichtbarkeitsverlust in den Suchergebnissen bestraft.

    Schreibst du also Qualitäts-Texte und erstellst Inhalte, die populär sind, danken dir die Suchmaschinen mit einer guten Sichtbarkeit. Und je mehr Blogbeiträge du mit der Zeit veröffentlichst, desto häufiger werden sich neue potenzielle Kunden auf die Website deines Unternehmens verirren. Der Content sollte natürlich so hochwertig wie möglich sein, denn nur so kannst du dich von deiner Konkurrenz abgrenzen. Des Weiteren solltest du dir im Klaren darüber sein, was deine Kunden für Content lesen möchten und wonach sie suchen. Eine Keyword-Recherche ist eine tolle Möglichkeit, um passenden Content zu finden und die Suchintention deiner Zielgruppe zu verstehen. Wir übernehmen gerne die Keyword-Recherche für dich. Auf Grundlage solch einer Keyword-Recherche kannst du einen Redaktionsplan erstellen, der nicht nur auf die Bedürfnisse der Suchmaschinen, sondern auch auf die deiner Zielgruppe abgestimmt ist. Übrigens: wir erstellen auch suchmaschinenfreundlichen Content für deine Website.

    trafiicc

    https://pixabay.com/de/illustrations/seo-webseiten-webseite-ansprechbar-1991425/

    Wir hoffen, wir konnten dir kurz und schmerzlos klar machen, wieso du heute noch mit einem eigenen Blog starten solltest, um das Internet zu erobern. Du hast ausschließlich Vorteile und kannst daher nur gewinnen. Sollten Fragen bei dir aufkommen oder du benötigst Hilfe, kannst du dich gerne bei uns melden.

Share:

Share on facebook
Facebook
Share on twitter
Twitter
Share on linkedin
LinkedIn

More Posts